Zum Inhalt springen
Nachtrag Foto: SPD-Adelebsen

2. Juli 2021: Der Rat beschließt 1. Nachtrag für 2021

Der letzte Nachtrag war 2012 nötig. Dieses Jahr ist - seit langem - wieder ein Nachtrag erforderlich geworden.

In der letzten Ratssitzung wurde der 1. Nachtrag beschlossen. Die Gewerbesteuern sind wegen der Corona-Pandemie um über 200.000 Euro eingebrochen. Derzeit planen wir nur noch mit einem Plus von 340.500 € für 2021.

Erfreulich ist, dass der Rat nun schon für 2022 (als Verpflichtungsermächtigung) 100.000 € für die Digitalisierung der Grundschule bereitgestellt hat. Ferner kann die Gemeinde ein Grundstück in Eberhausen erwerben, um hier 16 Baugrundstücke zu verwirklichen. Aufgrund dieser beiden Verpflichtungsermächtigungen kann die Gemeinde bereits am 01.01.2022 die Gelder ausgeben. Wir müssen nicht auf die Genehmigung des Haushaltes 2022 warten. Dieses Jahr (2021) war der Haushalt schon Mitte Mai genehmigt, wir hatten aber auch schon Zeiten, als der Haushalt erst im Dezember genehmigt wurde....

Vorherige Meldung: Neue Mitglieder in der SPD Adelebsen

Nächste Meldung: Sanierung Sporthalle Güntersen

Alle Meldungen