Jahreshauptversammlung der SPD Adelebsen im Mai 2013

 Spd Logo Adelebsen 80
 

Jahreshauptversammlung der SPD im Mai 2013

Auf der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung im Gasthaus Stumpf gab es neben den Berichten des Vorstandes, der Kassiererin sowie der Kassenprüfer etliche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften und zwei Wahlen.

Die Ehrungen wurden von dem MdL Ronald Schminke sowie dem 1. Ortsvereinsvorsitzenden, Kurt Prutschke, vorgenommen.

 
K-dsc01256
 

Unsere Jubilare

Folgende Mitglieder konnten für langjährige Mitgliedschaft geehrt werden:

von links nach rechts:

Erhard Schäfer für 50 Jahre
Sigrid Schaper  für 50 Jahre
Helmut Henne  für 50 Jahre
Hermann Heise für 30 Jahre
Berthold Freter für 40 Jahre
Manfred Falknowski für 30 Jahre
Ronald Schminke MdL Gratulant
Kurt Prutschke OV Vorsitzender Adelebsen Gratulant
Es fehlten bei dieser Ehrung krankheits- oder urlaubsbedingt
Dieter Filthuth  40 Jahre
Wolfgang Mertscheit 40 Jahre
Josef Falkenhorst 50 Jahre
 

 
Dsc01268
 

Ronald Schminke, MdL und Kurt Prutschke OVV gratulieren dem Bgm. Kandidaten Holger Frase zur Wahl


Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde Manfred Falknowski zum neuen Kassierer und Unterbezirksvertreter einstimmig gewählt. Der Vorsitzende Kurt Prutschke überreichte der scheidenden Kassierin, Kathrin Welke, einen Blumenstrauß und dankte für ihre geleistete Arbeit.
Im Anschluss stellte sich unser SPD Bürgermeisterkandidat, Holger Frase, Rechtsanwalt aus Adelebsen vor, er wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt.
 

 

Danach gab es noch Berichte aus dem aktuellen Geschehen im
Landtag, dem Kreistag sowie der Gemeindefraktion und den Arbeitsgemeinschaften 60 Plus, AfA und AsF.
Den Mitgliedern steht das ausführliche Protokoll zur Verfügung.

Kurt Prutschke

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.